Christus, der Auferstandene


Der Sächsische Kammerchor hat sich für 2018 Großes vorgenommen - und braucht dazu Ihre Unterstützung! Die Wiederentdeckung eines der größten Werke aus der Feder eines Leipziger Thomaskantors: Zu seinem 100. Todestag ehren wir den Komponisten Gustav Schreck und planen zu diesem Jubiläum die Aufführung des seit 1892 in Deutschland nicht mehr erklungenen Oratoriums "Christus, der Auferstandene". Zu Unrecht ruht ein dramatisches Werk im Dornröschenschlaf, das wie wenige geistliche Stücke den großen Farbenreichtum spätromantischer Orchestrierung und chorischer Klangpracht entfaltet.

 

Für dieses Vorhaben muss zunächst Orchestermaterial auf Grundlage der einzigen erhaltenen Partiturhandschrift des Komponisten erschlossen werden.

 

Das Konzert wird 20. Mai 2018 (Pfingstsonntag) in Schrecks langjähriger Wirkungsstätte, der Leipziger Thomaskirche, erklingen. Es musizieren das Philharmonischen Orchester des Staatstheaters Cottbus, der Sächsische Kammerchor und die Sächsische Solistenvereinigung unter Fabian Enders.

 

Um Schrecks Musik für noch mehr Menschen zugänglich zu machen, soll außerdem eine CD- und DVD-Produktion entstehen. Um dieses aufwendige Projekt umsetzen zu können, brauchen wir Ihre Hilfe!


Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


 

Unser Crowdfunding auf StartNext war erfolgreich! Nach Abzügen konnten rund 6770 Euro gesammelt werden. Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Spendenbescheinigungen für Spender über 200 Euro werden in den nächsten Wochen versandt.


Konzert: 20.05.2018, 20:00 in der Thomaskirche Leipzig


 

Solisten N.N.

 

Sächsischer Kammerchor

Sächsische Solistenvereinigung

Philharmonisches Orchester des Staatstheaters Cottbus

 

Dirigent: Fabian Enders


Kartenvorverkauf


Karten sind erhältlich über reservix.de,

dem ThomasShop an der Thomaskirche Leipzig,

der Musikalienhandlung M. OELSNER Leipzig

sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen.